Baden-Württemberg Fonds

Der Baden-Württemberg-Fonds liegt dem Erbe eines Zahnarztes zugrunde. Er hat dem ZAD finanzielle Mittel hinterlassen, um Studenten aus seiner Heimat (Baden-Württemberg) bei einer Auslandsfamulatur zu unterstützen.

In Baden-Württemberg geborene Studentinnen und Studenten erhalten aus diesen Geldern Fördermittel für die Auslandsfamulatur. Die Förderungssumme übersteigt die des DAAD immer um 500 Euro und ist daher besonders attraktiv.

Wenn Sie den Baden-Württemberg Fonds beziehen, haben Sie keinen Anspruch auf weitere Drittmittel und somit auch keinen Anspruch auf die Förderung des DAAD.

Voraussetzungen:

  • Es gelten die Richtlinien des DAAD
  • Abgeschlossener erster klinischer Behandlungskurs (KONS 1, 2. klinisches Semester)
  • Du bist in Baden-Württemberg geboren (Du musst nicht dort studieren)
  • Du erhältst keine weiteren Drittmittel zur Förderung Deiner Auslandsfamulatur

 

Beantragung:

Bitte sende folgende Unterlagen direkt an den ZAD (zad@fvdz.de):

Deutsche Apotheker- und Ärztebank Düsseldorf
IBAN: DE22 3006 0601 0002 1319 19
Verwendungszweck: Name & Zielland Eurer Famulatur

  • Schriftliche Zusage der Gastuniversität bzw. -organisation mit folgenden Angaben:
    • Name
    • Geburtsdatum
    • Genaue Angaben zum Zeitraum der Famulatur (mindestens 30 Tage)
    • Offizieller Briefkopf + Stempel + Unterschrift der ausstellenden Organisation
  • Empfehlungsschreiben eines Professors der eigenen Klinik (in Englisch oder in der Sprache des Famulaturlandes)
  • Kurzdarstellung zu Einteilung & Ablauf der Famulatur
  • Beglaubigte Kopie des Personalausweises bzw. Reisepasses
  • Beglaubigte Kopie der Geburtsurkunde
  • Kopie Deines deutschen Abiturzeugnisses

 

* Der Betrag setzt sich aus 15 Euro Bearbeitungsgebühren sowie einer Kaution von 50 Euro zusammen. Die Kaution wird zurückgezahlt, wenn innerhalb von vier Monaten nach Famulaturende ein vollständiger Famulaturbericht an zad@fvdz.de gesendet wird.